Rahmen Rahmen Rahmen
Rahmen
Mit dem Kanu in die Oderregion
Die Karte zu dieser Kanutour
Tour 01.
- von Ratzdorf bis Aurith (23 km) - nächste Tour

Reisebericht zu dieser Kanutour

Nachdem die Fragen der Logistik (schon sehr lange im Vorfeld!) geklärt und beantwortet waren, konnten wir mit der Erkundung der Oderregion beginnen.
Ratzdorf - ein Ort fast am "Ende der Welt", wenn da nicht noch die Oder und das Ende der Neiße wären. Hier mündet die Neiße in die Oder, und somit ist es die erste Gelegenheit, von deutscher Seite in die Oder einzusetzen und damit unser Startpunkt. Die Unterkunft bei Frau Barth war schnell gefunden, und wir wurden bei unserer Ankunft herzlich begrüßt. Wir hatten sehr gut geschlafen. Das Frühstück war sehr lecker und vielseitig - sehr empfehlenswert!
(Privatzimmer Barth 033652 6692).
Bei einer "geplanten Wandergeschwindigkeit" von 5 km/h auf der Oder waren wir guten Mutes, unsere erste Etappe von 23 km in der geplanten Zeit zu schaffen.
Noch am Abend vor dem Start erfuhren wir von "Einheimischen", dass uns, nach dem Öffnen von Wehren/Schleusen auf polnischer Seite, über Nacht die "1. Welle" erreichen wird - was das bedeutete, sahen wir am Morgen am Pegelhaus: Am Vorabend stand er bei 3,70 m und nun waren es 3,88 m. Es war nicht nur der Wasserspiegel gestiegen, sondern auch eine Unmenge an Totholz und anderem "Treibgut" unterwegs.
Nach dem "Einslippen" konnte der Kanuwagen noch in knietiefem Wasser auf dem Kanu befestigt werden - dann erfolgte der Start.
Ja, es war eine Freude, auf diesem Fluß zu paddeln - Ruhe, Einsamkeit und nochmal Ruhe - wie "zwischen den Welten..."
Drei Pausen haben wir eingelegt, davon zu Mittag eine halbe Stunde. Um 10 Uhr waren wir gestartet und waren bereits 15 Uhr in Aurith. Es ist eine Idylle. Mehr Wasser im Fluß und in den Senken am Ufern - wunderschön anzusehen, diese Natur.
Gleich nach der Ankunft haben wir einen Schwarzspecht beobachten können, ansonsten haben sich die Tiere (vor uns) versteckt.
Das Anlanden klappte prima: Kanuwagen im Wasser drunter, Anlanden, Aussteigen und Kanu an Land ziehen - ohne Gepäck ausladen und so. Nun war es nur noch den Deich rauf und dann wieder runter, und schon waren wir im Radlerhof Aurith - nette, familienfreundliche Atmosphäre! Boot ausladen, Zimmer beziehen und dann eine kleine Runde "ums Dorf" - Störche mit Jungen im Nest und neue Straßen bestaunt...
Zum Abendbrot brauchten wir etwas Geduld, denn ein Gewitterschauer hinderte uns, Silke's "Bauernstübchen", das einen Steinwurf weit entfernt lag, trockenen Fußes aufzusuchen. Nach dem Sonne tanken tagsüber und dem leckeren Abenbrot mit Potsdamer und netter Bedienung von Silke konnten wir die Nacht in Ruhe genießen.
Die Bilder zu dieser Kanutour

Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt!

Tour 01.
- von Ratzdorf bis Aurith (23 km) - nächste Tour
Rahmen
Rahmen Rahmen Rahmen